Was ist PTFE?

Polytetrafluorethylen by Roy Plunkett - die schmutzabweisede Antihaftbeschichtung
Polytetrafluorethylen by Roy Plunkett – die schmutzabweisede Antihaftbeschichtung

PTFE – so funktioniert der selbstreinigende Effekt von PTFE in Oberflächenversiegelungen

PTFE, ausgesprochen Polytetrafluorethylen, ist extrem unpolar und daher haftfeindlich (antiadhäsiv). PTFE hat einen sehr geringen Reibungskoeffizienten. Es existieren nahezu keine Materialien, die an PTFE haften bleiben, da die Oberflächenspannung extrem niedrig ist. Wegen seiner chemischen Trägheit wird PTFE als Beschichtung dort eingesetzt, wo aggressive Chemikalien vorkommen, ist daher resistent gegen Reinigungsmittel. PTFE hat einen sehr geringen Reibungskoeffizienten. PTFE rutscht auf PTFE ähnlich gut wie nasses Eis auf nassem Eis. Außerdem ist die Haftreibung genauso groß wie die Gleitreibung, so dass der Übergang vom Stillstand zur Bewegung ohne Ruck stattfindet. Es existieren nahezu keine Materialien, die an PTFE haften bleiben, da die Oberflächenspannung extrem niedrig ist. Der Kontaktwinkel von reinem PTFE mit Wasser beträgt 126° und gilt damit als superhydrophob, also extrem wasserabweisend. carron® verarbeitet PTFE in einer Emulsion aus modifizierten Polymeren, um die Verbindung mit der Oberfläche dauerhaft herzustellen. Die modifizierten Polymere haben ähnliche Eigenschaften wie hochwertige Wachse. Die behandelten Oberflächen zeichnen sich durch eine hohe Kratz- und Abriebfestigkeit aus, sind transparent, hochglänzend und einfach zu reinigen. In vielen Fällen genügt das Abspülen mit klarem Wasser, da die Wassermoleküle deutlich kleiner als die Schmutzpartikel sind und diese selbsttätig entfernt werden. Eine Reinigung mit üblichen Waschsubstanzen (auch in Waschstraßen) greift die Schutzschicht nicht an, so dass die Haltbarkeit der PTFE Schutzschicht mehrere Monate gewährleistet bleibt.
  • erzeugt schmutzabweisede Oberflächen
  • schmutzabweisender Lotuseffekt
  • entfernt bzw. versiegelt Mirokratzer
  • kratzfest, schlagfest, waschstraßenfest
  • lange anhaltender Oberflächenschutz
  • geeignet auch für Auto-Glasscheiben
  • geeignet auch für stumpfe Acrylglas-Autoscheinwerfer
  • geeignet für Acrylglas an Duschwänden, Duschkabinen

So sparen Sie mit Roy Plunketts PTFE bis zu 74% Aufwand und Kosten:

Als “schlüpfrigste Substanz der Welt” schaffte es Polytetrafluorethylen (PTFE) sogar in das Guinness Buch der Rekorde. Heute ist der hitze- und kältebeständige Kunststoff, an dem nichts kleben bleibt, aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. 1941 erhielt Roy Plunkett das erste Patent auf seinen zufällig entdeckten Stoff. Plunkett wurde vielfach ausgezeichnet, 1985 sogar in die „Hall of Fame”der Erfinder aufgenommen.

Roy Plunkett - Erfinder des Polytetrafluorethylen (PTFE)Roy Plunkett - Erfinder des Polytetrafluorethylen (PTFE)
Roy Plunkett – Erfinder des Polytetrafluorethylen (PTFE)

PTFE ist heute weltweit als Beschichtungs- und Isoliermaterial nicht mehr wegzudenken. Mit PTFE werden Tiefseekabel isoliert, die Kfz-Industrie verwendet das Material für die Beschichtung von Rohren und Schläuchen, die Medizin benutzt es für künstliche Gelenke, Herzklappen und Herzschrittmacher. carron® bietet das adhäsive (haftfeindliche) Material PTFE nun erstmals in einer hochwertigen Oberflächenversiegelung für Autolack und Autoglas sowie Versiegelung von Acrylglas-Duschwänden an. Durch die adhäsive Wirkung des PTFE wird die Einschmutzung von Autolacken signifikant reduziert. So sparen Sie Zeit und Geld denn Sie müssen die Waschstraße deutlich weniger besuchen, weil Ihr Fahrzeug noch glänzt. Lassen Sie einfach 3 von 4 Autowäschen weg. Probieren Sie es aus – mit unserer Zufriedenheitsgarantie (100% Geld zurück, wenn nicht zufrieden) können Sie nichts falsch machen.

Tipps zur Anwendung von carron® PTFE Oberflächenversiegelung:

  • Reinigen und trocknen Sie zu schützende Fläche vorher gründlich
  • carron® Oberflächenversiegelung wird nur dünn aufgetragen
  • arbeiten Sie Stück für Stück in maximal 0,5 m² großen Flächen
  • zu starkes Antrocknen von carron ® PTFE Versiegelung ist zu vermeiden
  • polieren Sie bereits nach kurzem Antrocknen nach
  • für noch bessere Ergebnisse wiederholen Sie den kompletten Arbeitsgang